Australien - Von Einst Unbegrenzten Möglichkeiten Zur Vernichtung (German language)
  • Inga

Australien - Von Einst Unbegrenzten Möglichkeiten Zur Vernichtung (German language)


Credit: Art by Melina Illustrates - This is incredible on many levels

😭


Meine lieben Leser


Als regelmäßiger Blog-Schreiber seit 2017 mit weitgehend umweltbezogenen Artikeln in meist englischer Sprache möchte ich heute eine etwas persönliche Botschaft teilen.

Australien ist meine Wahlheimat seit 35 Jahren, jedoch seit ein paar Jahren mit Heimweh nach Deutschland. Warum?

Mein ehemals als “Paradies” empfundenes Land hat sich durch politische Korruptionen, Geldgier, Ausbeutung der Bodenschätze und vieles mehr, aber nicht zuletzt der Ignoranz (oder ist es Dummheit?) nicht nur der politisch Verantwortlichen, sondern auch einem gewissen Teil der Bevölkerung, die mit Scheuklappen durchs Leben gehen, in eine ernüchternde Tatsache verwandelt: wir spüren den Klimawandel sehr deutlich. In den letzten Monaten hat Australien durch katastrophale Geschehnisse weltweit Aufmerksamkeit und gleichzeitig Entsetzen hervorgerufen. Ich stelle mir die Frage, wie wir auf diesem Kontinent mit der zunehmenden Erderwärmung in der Zukunft leben werden.


Man ist einfach bestürzt, traurig und deprimiert irgendwie wegen der verheerenden Brände und der grosse Schaden nicht nur der Menschen, sondern auch der vielen Tiere, die teilweise sowieso schon vom Aussterben bedroht sind/waren; Ökosysteme sind teilweise oder sogar ganz zerstört. In dem Gebiet in Queensland, wo ich lebe, sind wir soweit verschont geblieben; aber irgendwo bleibt die Angst vor der Zukunft, wenn sich nicht schnellstmöglich die Einstellung gegenüber dem Klimawandel ändert. Zuversicht gibt mir, dass endlich Menschen protestieren und die Öffentlichkeit aufmerksam wird...hoffentlich bringt das einen positiven Umschwung, um noch größeren Schaden zu vermeiden.


Ich muss ehrlich sagen, ich schäme mich für unsere Regierung - und da bin ich nicht allein. Seit vielen Jahren steigen die Temperaturen, seit Jahren haben wir weitflächige Trockenheit, der Regen bleibt aus. Was vor vielen Jahren vorhergesagt wurde, ist nun zur erschütternden Wahrheit geworden. Dieses "Inferno" hätte verhindert werden konnen - eine grobe, schuldhafte Fahrlässigkeit der Verantwortlichen, sprich der Australischen Politiker.

Sicherlich wird genügend in der deutschen Presse darüber berichtet. Ich stelle noch eigene Bilder rein, die eindeutig den Unterschied zeigen...2020 und 2011 mit verheerenden Überschwemmungen. So sieht Klimawandel aus. Der Blick aus meinem Küchenfenster!

2020 > Ergebnis jahrelanger Trockenheit - mein Garten

2011 > weitreichende Überschwemmungen in Queensland/Australien. Aus meinem Garten wurde damals ein Teich

Danke fürs Lesen!


🌍🌎🌏


Weitere empfehlenswerte Artikel in englischer Sprache:

https://www.enviroblog.net/post/australian-bushfire-disaster-help-our-wildlife

https://www.enviroblog.net/post/there-is-only-one-earth-ignorance-is-not-bliss

https://www.enviroblog.net/post/australia-s-saddening-contribution-to-global-warming

https://www.enviroblog.net/post/trees-make-rain-forest-floors-store-water-australia-s-deforestation-effects



REFERENCE

Facebook Melina Illustrates

https://www.facebook.com/melanippeart/

Her comment: “My illustration for the Australian bushfires. I can't seem to find any more words that haven't already been said, there's only sorrow and tragedy. I pray for Australia, the people, and wildlife...🙏🇦🇺”


Contact Information

Email: mail@enviroblog.net

Twitter: @EnviroBlog_AU

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

IT IS 100 SECONDS TO MIDNIGHT.

- Doomsday Clock

- Bulletin of the Atomic Scientists

All EnviroBlog.net content is under copyright and may not be used for any reason without written permission except where legally required (e.g. fair use).

External content is used according to relevant licenses.

Please contact website@enviroblog.net regarding any enquiries.

© 2020 by EnviroBlog.net. ("EnviroBlog DotNet"). Control Code: RR-RL-26209

All Right Reserved. We regularly engage in carbon offsets.